Referenzobjekte

Auf den folgenden Seiten stellen wir aktuell abgeschlossene Projekte der Jahre 2015 und 2016 dar.

Alle drei dargestellten Standorte stehen sinnbildlich für unsere Strategie, nämlich die Entwicklung von eigennutzerfähigen Projekten wie die Tresckowstraße in Hamburg Eimsbüttel als auch die Konzeptionierung von Anlageimmobilien wie die Lothringer Straße in Barmbek und der Lokstedter Weg/Wendloher Weg in Hamburg-Eppendorf.

Bei allen Projekten steht die nachhaltige, langfristig gegebene Nutzungsfähigkeit, sei es zur Vermietung oder zur Eigennutzung, im Vordergrund. Dafür ist die Lage das entscheidende Kriterium. Viele Anleger, die in den vergangenen Jahren Geld in Anlageimmobilien investierten, zu denen es unten anstehend eine Verlinkung gibt, haben tatsächlichen, realen, messbaren Gewinn gemacht. Dadurch, dass der Staat durch die Gewährung von Steuervorteilen und der laufende Mietertrag den großen Teil der Aufwendungen finanzieren, ist das einzusetzende monatliche Kapital eines potenziellen Erwerbers gering. Diesen Ansatz verfolgen wir konsequent bei der Gestaltung unserer Anlagekonzepte.

Bei der Entwicklung von Eigentumswohnungen zur Eigennutzung gehen wir analog vor. Die Lage des Objektes und der Grundriss muss zeitgemäß und funktional sein, Menschen sollen da wohnen wollen. Die Entwicklung zu immer kleineren Haushaltsgrößen in Hamburg hat zur Konsequenz, dass immer mehr auch kleinere Wohneinheiten zur Eigennutzung nachgefragt werden.

Sofern wir Projekte außerhalb der Metropolregion Hamburg initieren, ist es wichtigstes Kriterium, dass die demographischen Kennziffern positiv sind. Nur dann, und das ist bei einer Immobilieninvestition Grundlage, wird der langfristige Charakter eines Investments positiv verlaufen können. Die rückwärtige Betrachtung gibt uns recht, denn viele ertragreiche Weiterverkäufe von Kunden sind uns bekannt.

In der Projektierung aller Objekte gehen wir davon aus, dass wir persönlich in diese Lagen und Standorte investieren würden. Nur wenn unser persönliches Gefühl zu einem Investment positiv ist, tätigen wir für unsere Gesellschaften die Geschäfte, die dann weiter entwickelt werden können.

In der Regel fühlen wir uns mit Objekten wohl, die wir die „Golfklasse“ nennen. Darunter verstehen wir, dass diese Wohnungen immer nachgefragt sein werden, komme was da wolle, denn Menschen haben immer das Bedürfnis zu wohnen und sich wohl zu fühlen.